Gratwanderung

Bild„Unterwegs auf dem Grat zwischen „Schwarz und Weiß“, „Gut und Böse“, „Gott und Teufel“, „Innen und Aussen“ … Es ist eine Wanderung, die nicht ohne Gefahren lebt, mit der Chance auf Erkenntnisse, mit der Chance auf Freiheit und Eigenständigkeit.“

//Renée Stieger

 

 

Renée Stieger spielt in ihrer Performance mit allen möglichen Gegensätzen. Die verschiedenen Entwicklungsabschnitte, die man in einem Leben durchläuft, die Selbstverantwortung, die man übernehmen muss, das Reifer-werden –  all diese Dinge, die notwendig sind, zum weiterkommen, greift sie auf. Durch den metaphorischen Bezug zum Grat, zu wandern und den Gipfel zu besteigen, also Tätigkeiten, die nicht immer ganz einfach zu bewältigen sind schafft sie einen sinnbildhaften Ausblick. Es verhält sich so mit dem Leben wie mit dem Grat, es ist ein ständiges Hin und Her, gezeichnet von Wiedersprüchen und Entscheidungen – der Gewinn ist der Ausblick auf Erfahrungen.

 

Die Performance findet am 3.Oktober 2013 um 18 h statt.

Ort: Franziskanerkloster/Eingang Franziskanerplatz in Innsbruck

Eintritt frei!

 

das urbansprichtkunst-team//na

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s